Kunst & Kultur: Diese Reiseziele begeistern ab 30 erst richtig!

Die Welt erobern, ferne Länder erkunden und möglichst keine Strandparty verpassen. Dabei stets das schmale Reisebudget im Blick behalten und sich wenn nötig auch mal ein Hostelzimmer mit Fremden teilen. Ja, die 20er waren wilde und aufregende Reisejahre. Eine große Portion Neugierde und eine kleine Prise an jugendlichem Leichtsinn trieben uns an. Und während der Fokus früher darauf lag, unsere Reise-Bucket-List abzuarbeiten, lautet die Devise heute: Klasse statt Masse.

Erfahre mehr: Sieben Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Urlaub

Ab dem 30. Lebensjahr ändern sich unsere Prioritäten und damit auch unsere Reisepläne. Wir sind zwar weiterhin neugierig und abenteuerlustig, aber wir entwickeln eine gewisse geistige Reife. Diese empfindet überfüllte Hostels, feuchtfröhliche Festivals und Schaumpartys am Strand plötzlich nicht mehr als sehr erholsam. Und da wir keine ausgedehnten Semesterferien mehr haben, sondern unsere kostbaren Urlaubstage mitunter gut einteilen müssen, spielt Erholung eine große Rolle.

 

30+: Die perfekten Reisejahre

Doch neben Erholung und Entspannung möchten wir vor allem eines: etwas erleben. Wir wollen dem Alltag entkommen, uns ins Abenteuer stürzen und von fremden Kulturen verzaubern lassen. Wir haben jede Menge Energie und endlich auch die entsprechende Reisekasse, um uns den ein oder anderen kleinen Luxus zu leisten. Man könnte auch sagen: Die 30er und 40er sind die perfekten Reisejahre!

Erfahre mehr: Über den Wolken: 5 Tipps um Langstreckenflüge angenehm verstreichen zu lassen

Zu einem gelungenen Mix aus Aktivitäten, Relaxen und Genießen gehören nun ebenso Kunst und Kultur. Mit etwa 30 fangen wir an, uns wirklich für die Geschichten der Länder und Regionen zu interessieren, die wir bereisen. Manch einer beginnt sogar, Kulturveranstaltungen und Museumsbesuchen zu genießen. Es ist, also würden wir die Welt ab 30 durch eine neue Brille betrachten – eine Brille mit kulturellen Gläsern.

 

Kunst & Kultur schätzen lernen

Auch das Alleinreisen gewinnt ab 30 eine völlig neue Bedeutung. War man früher froh, wenn man möglichst viele Freunde oder Bekannte im Schlepptau hatte, so genießt man heute bewusst die Zeit alleine. Mal keine Rücksicht auf andere nehmen zu müssen, sondern sich ganz auf sich selbst einzustellen, kann so erholsam sein! Warum war uns das nicht schon viel früher klar?

Da Kunst, Kultur und Alleinreisen ab 30 also eine zunehmend größere Rolle spielen, lernen wir bestimmte Destinationen erst jetzt richtig zu schätzen. Wir entdecken ihre kulturellen Schätze und lassen uns dadurch noch einmal völlig neu von diesen Reisezielen begeistern. Welche Länder und Kontinente kulturell besonders wertvoll sind? Eine ganze Menge:

Afrika, der schwarze Kontinent

Afrika gilt als die Wiege der Menschheit. In unseren 20ern reizen uns vor allem bekannte Reiseziele wie Marrakesch, Kairo und Kapstadt. Insbesondere letzteres wird immer beliebter, da es Großstadtflair, Strand und Lifestyle miteinander verbindet. Die Aussicht vom Tafelberg genießen oder das Kap der Guten Hoffnung besuchen? Muss man mal erlebt haben. Doch Afrika hat noch viel mehr zu bieten!

Erfahre mehr: Einen Platz an der Sonne für September sichern

Abseits der typischen Touristenzentren lassen sich Abenteuer erleben, die wirklich unter die Haut gehen! Wer möchte, taucht tief in die afrikanische Kunst- und Kultur-Szene ein und lernt Ägypten, Marokko, Tansania und Co. von einer ganz neuen Seite kennen. Die alten ägyptischen Pyramiden von Gizeh wurden vor 4.500 Jahren erbaut. Sie gelten als unfassbare Kunstwerke, gehören zu den Sieben Weltwundern der Antike und zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Wer möchte, kann sich noch heute auf die Spuren der alten Ägypter begeben und kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Doch auch andere afrikanische Länder haben viel zu bieten: Die marokkanischen Gaukler und Schlangenbeschwörer sind beispielsweise ein Stück lebender Geschichte. Sie begeistern Reisende jeden Alters – auch wenn man sie mit 30 Jahren beeindruckender findet als mit 20.

Amerika, Kontinent der Extreme

Viele 20-Jährige wollen vor allem eines: Selfies am Times Square schießen, einen Roadtrip durch Kalifornien erleben und am Ende ihrer USA-Reise über den berühmt berüchtigten Walk of Fame in Hollywood flanieren, um dort die Sterne von Marilyn Monroe und weiteren Stars zu besuchen. Das ist wunderbar, aber Amerika hat noch deutlich mehr in petto.

Erfahre mehr: Das Glück finden – der Weg zu mehr Selbstvertrauen im Alltag

Denn natürlich machen die Vereinigten Staaten nur einen kleinen Teil Amerikas aus – und dementsprechend gibt es noch sehr viel mehr zu sehen! Wilde Natur und atemberaubende Landschaften zählen ebenso dazu wie bahnbrechende Wolkenkratzer und bunte Häuserfassaden. Havanna, Rio de Janeiro, Mexico City: Hier pulsiert das kulturelle Leben, das einzigartig und unvergleichbar ist. Wer sportliche Aktivitäten mit Kultur verbinden möchte, kommt beim Höhlenschwimmen in den Cenoten von Tulum oder beim Skifahren in Kanada auf seine Kosten.

Der Knackpunkt: Große amerikanische Metropolen wie New York, San Francisco und Toronto sind nicht gerade günstig. Hier kostet das Kulturprogramm durchaus einige Dollar mehr. Ein weiterer Grund, weshalb es sich mit 30 vielleicht noch ein bisschen mehr lohnt als mit 20.

Asien, der Kontinent der Gegensätze

Asien ist bekannt für seine paradiesischen Strände und dafür, dass man hier auch mit kleinem Budget viel erleben kann. Kein Wunder, dass Thailand, Bali und Vietnam auch bei Jüngeren hoch im Kurs stehen. Doch während wir Asien in den 20ern gerne als Backpacker erkunden, können wir uns mit 30 auch mal einen luxuriösen Bungalow mieten. Fast jeder kennt Bilder der exklusiven Honeymoon Suiten auf dem Wasser und hat schon mal davon geträumt, einmal so zu hausen. Mit 20 dachten wir uns: Irgendwann mal. Mit 30 sagen wir uns: Jetzt oder nie!

Erfahre mehr: “Ich bin über 30, habe keine Verpflichtungen und könnte nicht glücklicher sein“

Doch Asien bietet neben exotischen Stränden mit türkisblauem Wasser auch eine beeindruckende Kulturlandschaft. In den Tempeln und Klosteranlagen scheint die Zeit stillzustehen. Was uns mit 30 so richtig begeistert? Morgenmeditationen, Teezeremonien und spirituelle Eindrücke, die wir so noch nie erlebt haben. Im Kontrast dazu stehen die belebten Straßen Bangkoks. Die Großstadt bietet zahlreiche kunstvolle Heiligtümer und ist absolut sehenswert. Wer sie mit 20 erkundet hat, sollte dieses Erlebnis unbedingt noch einmal wiederholen!

Australien, der rote Kontinent

Auch Australien fasziniert durch seine Gegensätze. In den 20ern interessieren uns Metropolen wie Sydney und Melbourne. Das Opernhaus Sydney ist ein beliebtes Fotomotiv und darf in unserer Bildergalerie selbstverständlich nicht fehlen. Auch Kängurus und Koalabären wollen wir unbedingt hautnah erleben, deshalb folgt nach der Sightseeing-Tour häufig ein Besuch des Featherdale Wildlife Parks.

Erfahre mehr: Entspanne und erhole dich: 13 Orte, um der Arbeit zu entkommen und Stress abzubauen

Doch mit 30 Jahren lernen wir die australische Geschichte und die Schönheit der Natur mehr zu schätzen. Mit Schnorcheln und Flossen erkunden wir das Great Barrier Reef und entdecken die atemberaubende Ostküste. Australien bietet so viele Sehenswürdigkeiten und ist definitiv ein Kontinent, den man mehrfach besuchen sollte. Er ist geprägt von den Einflüssen seiner Einwanderer und der indigenen Kultur der Aborigines.

Wer ein Wechselspiel aus Kultur und moderner Kunst entdecken möchte, der sollte unbedingt einen Blick auf junge australische Künstler werfen. Diese lassen sich gerne von asiatischen Kunstformen beeinflussen und kreieren ihre ganz eigenen Interpretationen. Übrigens eignet sich Australien perfekt für Alleinreisende und bietet viele Möglichkeiten, Gleichgesinnte vor Ort kennenzulernen. Ein Muss für alle über 30, die Kunst und Kultur genießen möchten.

Europa, Kontinent der Vielfalt

Warum eigentlich immer den Kontinent verlassen, wenn Europa doch ebenso anziehende Urlaubsziele für Alleinreisende bietet? In der Tat ist kaum ein anderer Kontinent für Kunst- und Kulturliebhaber aus aller Welt so interessant wie Europa. Leider sehen wir das in jungen Jahren noch nicht. Während in den 20ern Partyurlaub in Palma de Mallorca hoch im Kurs steht, beginnen wir erst in den 30ern richtig, die eigentliche Schönheit der Insel zu sehen. Und Mallorca ist nur eines der vielen Beispiele.

Erfahre mehr: Mein 30. Geburtstag allein am Ende der Welt

Spanien, Italien und Portugal zeigen uns die Ästhetik und Kunst der südländischen Lebensweise. Im hohen Norden laden uns die skandinavischen Länder ein, eisigen Frost zu erleben. Von Malta bis Stockholm, von Lissabon bis Athen: Europa bietet Natur, Kulinarik, Architektur, Kunst und Geschichte. Alleinreisenden wird hier garantiert nie langweilig. Und während wir in unseren 20ern häufig nur eins wollen – nämlich so weit weg wie möglich – lernen wir in unseren 30ern das Abenteuer der Heimat neu kennen und lieben. In diesem Sinne: Viel Spaß und eine gute Reise!

Subscribe to our newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an

Unsere neuesten Abenteuer, aufregende Angebote & Gewinnspiele und die neuesten Reiseberichte aus der ganzen Welt direkt in dein Postfach.

Sprich mit einem Experten

Du brauchst bei der Planung deiner nächsten Reise Hilfe? Sprich noch heute mit einem unserer erfahrenen Reiseexperten.

Kontaktiere uns

WAS DICH ERWARTET

Höre vor allen anderen von unseren neuen Abenteuern.

Sei der Erste, der über exklusive Flash Pack-Angebote informiert wird.

Habe Zugang zu spannenden Gewinnspielen.

Erhalte wöchentliche Inspirationen und Reiseberichte von Alleinreisenden, genau wie du.