BITTE SORGFÄLTIG LESEN:

Das Unternehmen Flash Pack Ltd (im folgenden Text „das Unternehmen“ und „wir“ genannt) akzeptiert Buchungen unter den folgenden Bedingungen. Soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, gelten diese Bedingungen ausschließlich für Reisearrangements, die der Kunde bei dem Unternehmen bucht und zu deren Planung, Bereitstellung bzw. Ausführung sich das Unternehmen im Rahmen seines Vertrages mit dem Kunden verpflichtet. Alle in diesen Bedingungen angeführten Verweise auf „Touren“, „Buchungen“, „Verträge“ oder „Arrangements“ beziehen sich auf solche Reisearrangements, sofern nicht anders angegeben. Bitte beachten Sie, dass die Informationen, die im Abschnitt „Informationen zu unseren Touren“ in unserer Broschüre oder in diesen oder vergleichbaren Abschnitten enthalten sind, sowie alle anderen einschlägigen Informationen auf unserer Website auch Bestandteil Ihres Vertrages mit dem Unternehmen sind. Verweise in diesen Bedingungen auf solche Abschnitte umfassen die vergleichbaren Abschnitte oder Informationen auf unserer Website.

1.IHR REISEVERTRAG

Der Vertrag wird zwischen dem Unternehmen und dem Kunden (im folgenden Text „der Kunde“ oder „Sie“ genannt) abgeschlossen, wobei der Kunde jede Person ist, die an einer von dem Unternehmen veranstalteten Tour teilnimmt oder dies beabsichtigt, einschließlich Personen, die nach der Buchung hinzugefügt oder ersetzt werden. Wir sind uns einig, dass nur das englische Recht (und kein anderes) auf Ihren Vertrag und auf alle Streitigkeiten, Ansprüche oder sonstige Angelegenheiten jeglicher Art, die zwischen uns auftreten, Anwendung findet (außer in den nachstehenden Fällen). Zudem legen wir einvernehmlich fest, dass für sämtliche Streitigkeiten, Ansprüche oder sonstige Angelegenheiten jeglicher Art (mit oder ohne Personenschaden), die zwischen uns auftreten, ausschließlich die Gerichte von England, Wales, Schottland und Nordirland zuständig sind. Kein Mitarbeiter des Unternehmens abgesehen von dem Geschäftsführer ist befugt, diese Bedingungen zu ändern oder auszuschließen. Versprochene Rabatte oder Erstattungen sind für uns nicht bindend, es sei denn, wir haben sie schriftlich bestätigt.

2.BUCHUNGSSICHERUNG

(Siehe auch Abschnitt 17 „Spätbuchungen“)
Um eine Buchung zu sichern, muss das Unternehmen oder sein autorisiertes Reisebüro eine Anzahlung von mindestens 240€ des Gesamtpreises pro Person erhalten (oder die vollständige Zahlung bei Buchung innerhalb von 90 Tagen vor Beginn Ihrer Tour oder bei einigen Touren zu einem früheren Zeitpunkt). Eine höhere Anzahlung ist fällig, wenn ein Anbieter zum Zeitpunkt der Buchung/vor dem Fälligkeitsdatum eine zusätzliche Zahlung verlangt.
Es kann vorkommen, dass zum Zeitpunkt der Buchung eine vollständige Zahlung für eine Dienstleistung wie Ihre Flüge erforderlich ist. Die jeweilige Anzahlung wird zum Zeitpunkt der Buchung bestätigt. Siehe auch Abschnitt „Buchung“. Es wird angenommen, dass sämtliche Kunden (einschließlich aller Personen, die zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt oder ersetzt werden), egal ob sie die Buchung persönlich, telefonisch, über unsere Website, per E-Mail, Fax oder auf andere Weise durchführen, den folgenden vier Bedingungen zugestimmt haben:
a) Sie haben unsere Buchungsbedingungen und die Seiten mit allgemeinen Informationen (einschließlich der Abschnitte „Informationen zu unseren Touren“, „Tourpreise“ und „Buchung“) in unserer Broschüre und/oder auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
b) Sie sind sich der Risiken, die mit Abenteuerreisen verbunden sind, bewusst und übernehmen diese.
c) Sie leiden unter keiner vorbestehenden Erkrankung oder Behinderung, die sie davon abhalten könnte, aktiv an der Tour teilzunehmen. Wenn eine Person unter einer Erkrankung oder Behinderung leidet, die sich auf ihre Reisearrangements auswirkt oder auswirken könnte, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren, bevor Sie eine Buchung vornehmen wie in Abschnitt 9 beschrieben, damit wir Sie beraten können.
d) Die buchende Person garantiert, dass sie mindestens 18 Jahre alt ist und die volle Befugnis hat, einen Vertrag auf der Grundlage dieser Bedingungen im Namen aller auf der Buchung angegebenen Personen abzuschließen, und bestätigt, dass alle diese Personen davon Kenntnis haben und diesen Bedingungen zustimmen.
Eine Buchung wird erst ab dem Datum akzeptiert und als endgültig angesehen, an dem das Unternehmen oder sein autorisiertes Reisebüro dem buchenden Kunden eine Buchungsbestätigung/Rechnung ausstellt. Erst zu diesem Zeitpunkt kommt ein Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Kunden zustande.
Bei Buchungen, die über unsere Website erfolgen, ist eine Rückmeldung auf Ihre Buchungsanfrage, die wir Ihnen in der Zwischenzeit senden, keine Bestätigung Ihrer Buchung. Bevor Ihre Buchung bestätigt wird und ein Vertrag in Kraft tritt, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Reisepreise zu erhöhen oder zu senken. Wenn die zugeteilten Sitzplätze im Flugzeug voll besetzt sind oder ein zugeteilter Sitzplatz nicht verfügbar ist, behalten wir uns das Recht vor, die anfallenden zusätzlichen Kosten an den Kunden weiterzugeben. Siehe Abschnitt „Tourpreise“. Das Unternehmen oder seine Vertreter behalten sich das Recht vor, Buchungen nach eigenem Ermessen abzulehnen.
Wenn Sie über unsere Website buchen, kommunizieren wir mit Ihnen per E-Mail. Dementsprechend müssen Sie Ihre E-Mails regelmäßig überprüfen. Wir können Sie auch telefonisch und/oder per Post kontaktieren, wenn wir Sie aus welchem Grund auch immer nicht per E-Mail erreichen können. Bestimmte Unterlagen müssen möglicherweise per Post gesendet werden. Verweise in diesen Bedingungen auf „senden“, „schriftlich“ oder ähnliche Begriffe umfassen die Kommunikation per E-Mail. Sie sollten uns per E-Mail kontaktieren, wenn Sie mit uns aus einem der in diesen Buchungsbedingungen genannten Gründe in Verbindung treten müssen (z. B. um eine Änderung anzufordern). Alle E-Mails sind an die folgende Adresse zu senden:
 customerhappiness@flashpack.com

3. BEZAHLUNG IHRER REISE

Die Zahlung sämtlicher fälliger Beträge, einschließlich der zu diesem Zeitpunkt geltenden Zuschläge, muss spätestens 90 Tage vor Reiseantritt beim Unternehmen oder seinem autorisierten Reisebüro eingehen. Bei bestimmten Touren muss die vollständige Zahlung vor Beginn Ihrer Tour eingegangen sein.
In diesem Fall werden Sie zum Zeitpunkt der Buchung darüber informiert. Bei Nichtzahlung am Fälligkeitsdatum behält sich das Unternehmen das Recht vor, Ihre Buchung als storniert zu behandeln und Stornierungsgebühren zu berechnen. Bei Buchungen inklusive Flug werden alle Beträge, die an eines unserer autorisierten Reisebüros für Ihren Urlaub bei uns gezahlt werden, im Auftrag und für Rechnung der Treuhänder der Fluggesellschaft einbehalten, vorbehaltlich der Verpflichtung des Reisebüros, diese Summen gemäß unseren Geschäftsbedingungen an uns zu zahlen, sofern wir nicht zahlungsunfähig werden. In dem unwahrscheinlichen Fall unserer Zahlungsunfähigkeit werden alle Beträge, die vom Reisebüro einbehalten oder zu einem späteren Zeitpunkt von Ihnen an das Reisebüro gezahlt werden, im Auftrag und für Rechnung der Treuhänder der Fluggesellschaft einbehalten und das Reisebüro ist nicht verpflichtet, diese Summen an uns zu zahlen. Bei Reisen, die keine von uns arrangierten Flüge einschließen, werden alle an ein autorisiertes Reisebüro gezahlten Beträge in unserem Auftrag einbehalten. Sie können die Anzahlung und den Gesamtbetrag per Scheck, Kreditkarte oder Debitkarte leisten. Wir akzeptieren Visa, Mastercard und Maestro/Solo. Bei der Zahlung mit Kreditkarte fallen keine Gebühren an.

* Bitte beachten Sie, dass Sie den Restbetrag mit einer anderen Karte als die Anzahlung bezahlen können, aber dann die von uns gesendete Rechnung nutzen müssen. Sie können in diesem Fall nicht über die Website zahlen.

4. BEI BUCHUNGSÄNDERUNG

a) Eine Verwaltungsgebühr von 89 € pro Buchung fällt an, zuzüglich etwaiger zusätzlicher Kosten oder Gebühren, die uns entstanden sind oder von einem unserer Anbieter erhoben wurden, wenn eine bestätigte Buchung bis zu 90 Tage vor der Abreise geändert oder auf ein anderes Abreisedatum oder eine andere Tour übertragen wird. Nach dieser Frist werden alle Änderungen als Stornierungen behandelt und unterliegen den nachfolgenden Kosten. Änderungen sind abhängig von der Verfügbarkeit. Gegen eine Verwaltungsgebühr von 89 € pro Buchung können Sie einen Gutschein für den für eine stornierte Buchung gezahlten Betrag anfordern. Dieser ist innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung für eine neue Buchung einzulösen. Der Gutschein ist nicht übertragbar, ist nur für eine Buchung einlösbar und kann nicht gegen Bargeld eingetauscht werden. Eine Erstattung oder ein weiterer Gutschein wird nicht gewährt, wenn der Preis der neuen Buchung unter dem Wert des Gutscheins liegt.
b) Wenn ein Kunde aus einem Grund, den das Unternehmen als angemessen einschätzt, nicht in der Lage ist, zu verreisen, kann die Buchung oder der Platz dieses Kunden auf eine andere geeignete (von Ihnen vorgeschlagene) Person übertragen werden. Die Reisearrangements müssen jedoch denjenigen aus der ursprünglichen Buchung entsprechen. Wenn eine Übertragung vorgenommen werden kann, wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 89 € pro Person erhoben, um den Platz einer anderen Person zuzuteilen, soweit das Unternehmen davon vor dem Fälligkeitsdatum Ihres Betrags informiert wird. Nach dem Fälligkeitsdatum kann der Platz eines Kunden nicht an eine andere geeignete Person übertragen werden. Bei Buchungen inklusive Flug müssen Sie die von der jeweiligen Fluggesellschaft erhobenen Gebühren bezahlen. Da die meisten Fluggesellschaften nach der Ausstellung der Flugtickets keine Namensänderungen zulassen, entsprechen diese Gebühren wahrscheinlich den vollen Kosten des Fluges/eines Ersatzfluges.

5. BEI BUCHUNGSSTORNIERUNG

Wenn der Kunde seine Reise stornieren möchte, werden Stornierungsgebühren erhoben. Diese werden ab dem Tag berechnet, an dem das Unternehmen oder sein autorisiertes Reisebüro schriftlich oder mündlich über die Stornierung informiert wird, als Prozentsatz des Gesamtreisepreises pro Person, ohne Änderungsgebühren und Versicherungsprämien. Die nachstehend aufgeführten Stornierungsgebühren gelten für die meisten Touren. Die Geschäftsbedingungen einiger Anbieter erfordern jedoch höhere oder andere Gebühren (einschließlich die Erhebung von 100 % Stornierungsgebühren lange vor dem üblichen Fälligkeitsdatum), die Sie im Falle einer Stornierung zahlen müssen. Falls derartige Bedingungen für Ihre Tour gelten, werden Sie zum Zeitpunkt der Buchung darüber informiert.
a) 90 oder mehr Tage vor Tourbeginn – Einbehalt der Anzahlung
b) 45-89 Tage vor Tourbeginn – 50 % des Restbetrags oder Einbehalt der Anzahlung, falls höher
c) 30-45 Tage vor Tourbeginn – 75 %
d) 29-0 Tage vor Tourbeginn – 100 %

Änderungsgebühren und Versicherungsprämien werden im Falle einer Stornierung nicht zurückerstattet. Wir empfehlen, eine umfassende Reiseversicherung abzuschließen, die auch Stornierungsgebühren deckt. Je nach dem Grund für die Stornierung können Sie eine Rückerstattung der Stornierungsgebühren (abzüglich der jeweils geltenden Selbstbeteiligung) gemäß der Bestimmungen der Versicherungspolice anfordern. Alle Ansprüche müssen direkt an die Versicherungsgesellschaft gestellt werden. Im Falle einer Buchungsstornierung, bei der der Kunde gegenüber dem Unternehmen zur Zahlung von Stornierungsgebühren verpflichtet ist, die den zum Zeitpunkt der Stornierung an das Unternehmen bereits gezahlten Betrag übersteigen, kann der Kunde weder diese Gebühren auf eine andere Buchung übertragen oder anrechnen noch die uns in Bezug auf die stornierte Buchung gezahlten Beträge als Teilzahlung für eine andere Buchung nutzen. Bei einer teilweise Stornierung der Buchung können zusätzliche Kosten für die verbleibenden Kunden anfallen. Siehe auch Abschnitt 4b). Um es klarzustellen, wird für alle zusätzlichen Dienstleistungen, Einzelzuschläge, Übernachtungen vor und nach der Tour und Erlebnisse eine Stornierungsgebühr von 100 % bis 90 Tage vor dem Tourbeginn erhoben.

6. BEI BESCHWERDEN

Sollte der Kunde eine Beschwerde über eines der Reisearrangements haben, muss er diese sowohl dem jeweiligen Anbieter als auch dem Vertreter des Unternehmens mitteilen. Nur wenn das Unternehmen und der jeweilige Anbieter über die Probleme informiert sind, besteht die Möglichkeit, die Situation in Ordnung zu bringen. Wenn die Beschwerde nicht vor Ort mitgeteilt wird, kann es vorkommen, dass der Kunde seinen Schadenersatzanspruch an ein bereits gelöschtes oder reduziertes Unternehmen stellt. Wenn die Beschwerde des Kunden während der Tour nicht gelöst werden kann, muss er das Unternehmen innerhalb von 28 Tagen nach Rückkehr von der Tour schriftlich benachrichtigen. Sollte das Unternehmen die Streitigkeit mit dem Kunden nicht klären können, stehen dem Kunden die Dienstleistungen der kostengünstigen Schlichtungsstelle AITO Independent Dispute Settlement Service zur Verfügung (Details auf Anfrage). Streitigkeiten über Ansprüche, die den Betrag von 2.900 € pro Person oder 11.300 € pro Buchung übersteigen, oder die sich hauptsächlich oder ausschließlich aufgrund (oder als Folge von) Erkrankungen oder Körperverletzungen ergeben, können von dieser Schlichtungsstelle nicht beigelegt werden. Wenn Ihre Beschwerde trotz unserer Bemühungen nach Befolgung des oben beschriebenen Verfahrens zur Meldung und Lösung von Streitigkeiten Ihrer Meinung nach nicht zufriedenstellend gelöst wurde, empfehlen wir Ihnen, sich an ATOL zu wenden. Besuchen Sie die Website der Civil Aviation Authority (CAA), um einen Antrag im Rahmen des Atol-Programms zu stellen.

7. REISEPÄSSE, VISA UND IMPFUNGEN

Die Kunden sind dafür verantwortlich, einen gültigen, akzeptablen Reisepass sowie alle erforderlichen Visa und Impfbescheinigungen für ihre gesamte Reise und Tour zu besorgen und müssen über diese verfügen. Informationen zu diesen oder ähnlichen Angelegenheiten (Klima, Kleidung, Gepäck, persönliche Ausrüstung usw.) werden nach bestem Wissen bereitgestellt, liegen jedoch nicht in der Verantwortung des Unternehmens. Leider können wir keine Verantwortung übernehmen, wenn Ihnen der Zutritt zu einem Beförderungsmittel oder in ein Land verweigert wird, weil Sie nicht alle erforderlichen Unterlagen mit sich führen. Wenn Sie die notwendigen Reise- oder sonstigen Unterlagen nicht haben und deswegen Bußgelder, Zuschläge oder andere Geldstrafen gegen uns verhängt werden, sind Sie für die entsprechende Erstattung verantwortlich.

8. REISE- UND STORNIERUNGSVERSICHERUNG

Die Reiseversicherung ist für alle Kunden während einer vom Unternehmen organisierten Tour obligatorisch. Kunden und ihr persönliches Eigentum inklusive Gepäck liegen zu jeder Zeit ausschließlich in ihrer eigenen Verantwortung. Die Kunden sind selbst dafür verantwortlich, eine Versicherung abzuschließen. Kunden, die nicht die speziell arrangierte Reise-/Stornierungsversicherung des Unternehmens abschließen, sind für ihre alternative persönliche Reiseversicherung verantwortlich, die während der gesamten Dauer der Reise zumindest Arztkosten, Verletzungen, Tod, Rückführung, Stornierung und Reiseabbruch auf angemessene Weise decken muss. Kunden, die ihre eigenen Versicherungen abschließen, müssen sicherstellen, dass in diesen keine Ausschlussklauseln vorhanden sind, die Ihren Schutz bei den in der Tour enthaltenen Aktivitäten einschränken oder ausschließen. Die Kunden sollten sich vergewissern, dass die ausgewählte Reiseversicherung ihren besonderen Anforderungen entspricht und gegebenenfalls auch eine Zusatzversicherung abschließen.

9. VERBRAUCHERSCHUTZ

Als Mitglied von Protected Travel Services hat The Flash Pack eine Anleihe bereitgestellt, um die Anforderungen der Vorschriften für Pauschalreisen, Pauschalurlaub und Pauschaltouren von 1992 zu erfüllen.

Im Falle der Insolvenz von The Flash Pack ist ein Schutz für Pauschalreisen ohne Flüge mit Abreise aus und Rückkehr in das Vereinigte Königreich sowie andere Pauschalreisen ohne Flüge, mit Ausnahme von vorab geplanten Reisen zu und von Ihrem Reiseziel, vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass außerhalb des Vereinigten Königreichs gebuchte Pauschalreisen nur dann geschützt sind, wenn sie direkt von The Flash Pack Ltd erworben werden. In diesem Fall können Sie die Rückführung in den Abreiseort Ihrer Pauschalreise ohne Flüge beantragen, wenn Sie noch nicht abgereist sind.

10. TEILNAHME AN DER TOUR UND KUNDENVERANTWORTUNG

Die Kunden müssen alle erforderlichen Informationen rechtzeitig zur Verfügung stellen und sind dafür verantwortlich, dem Unternehmen genaue Daten zu geben. Dazu gehört das Kundeninformationsformular, das alle Kunden vor ihrem Abenteuer ausfüllen müssen. Flash Pack übernimmt keine Verantwortung für Probleme oder zusätzliche Kosten, die sich aus fehlerhaften von dem Kunden bereitgestellten Informationen ergeben. Die Kunden erklären sich damit einverstanden, die Befugnisse und Entscheidungen der Mitarbeiter, Reiseleiter, Planer, Vertreter und Reiseführer des Unternehmens auf einer Tour mit dem Unternehmen zu akzeptieren. Wenn nach Ansicht einer solchen oder einer anderen befugten Person (wie Reiseleiter, Kundenheld, Pilot oder Hotelmanager), die Gesundheit, das Fitnessniveau oder das Verhalten eines Kunden zu einem beliebigen Zeitpunkt vor oder während einer Tour gefährlich ist, die Gesundheit und das Wohlbefinden des Kunden oder Dritter (einschließlich anderer Kunden des Unternehmens) oder den sicheren, bequemen oder glücklichen Fortschritt der Tour zu gefährden scheint, kann der Kunde ohne Erstattung oder Entschädigung ganz oder teilweise von der Tour ausgeschlossen werden. Wenn ein Kunde ausgeschlossen wird, hat das Unternehmen keine weitere Verantwortung ihm gegenüber (einschließlich Rückreise-Arrangements), und wir übernehmen keine Aufwendungen oder Kosten, die infolge des Ausschlusses entstehen. Im Falle einer Erkrankung kann das Unternehmen ein solches Arrangement nach eigenem Ermessen planen und die entsprechenden Kosten vom Kunden einfordern. Wenn ein Kunde eine gesetzwidrige Handlung begeht (und zum Beispiel Schäden verursacht), kann er von der Tour ausgeschlossen werden und das Unternehmen übernimmt keine weitere Verantwortung für ihn, wie oben angegeben. Für nicht in Anspruch genommene Leistungen wird keine Rückerstattung gewährt. Wenn Sie eine Reise bei uns buchen, übernehmen Sie die Verantwortung für Schäden oder Verluste, die von Ihnen oder anderen Mitgliedern ihrer Gruppe verursacht werden. Die vollständige Zahlung für einen solchen Schaden oder Verlust (vernünftigerweise geschätzt, wenn nicht genau bekannt) ist so schnell wie möglich an den Eigentümer oder Verwalter der Unterkunft, einen anderen Anbieter oder an uns zu leisten. Übersteigen die tatsächlichen Kosten des Verlusts oder Schadens den geschätzten Betrag, müssen Sie die Differenz zahlen, sobald sie bekannt ist. Wenn die tatsächlichen Kosten unter dem bezahlten Betrag liegen, wird die Differenz erstattet. Sie sind auch dafür verantwortlich, alle zu einem späteren Zeitpunkt gegen uns erhobenen Ansprüche und sämtliche uns entstandenen Kosten (einschließlich unserer eigenen und der gesamten Rechtskosten der anderen Partei) infolge Ihrer Handlungen zu begleichen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie über eine entsprechende Reiseversicherung verfügen, um sich in dieser Situation zu schützen. Kunden, die sich gegenüber anderen Reisenden, Reiseleitern oder sonstigen Personen, die an einer Flash Pack Tour teilnehmen, rassistisch/beleidigend/missbräuchlich oder auf andere Weise diskriminierend verhalten, werden von der Tour ausgeschlossen und erhalten keine Vergütung für nicht in Anspruch genommene Dienstleistungen oder Unterkünfte.

Wenn Sie an einer Erkrankung oder Behinderung leiden, die Ihre aktive Teilnahme an der Tour oder die Reisearrangements einer anderen Person beeinträchtigen kann, oder wenn Sie aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung (einschließlich derjenigen, die sich auf den Buchungsprozess auswirken) besondere Anforderungen haben, teilen Sie uns diese bitte vor Ihrer Buchungsbestätigung mit, damit wir Sie bei der Prüfung Ihrer Eignung für die vorgeschlagene Tour und/oder bei der Buchung unterstützen können. In jedem Fall müssen Sie uns zum Zeitpunkt der Buchung und bei jeder Änderung Ihres Zustandes oder Entstehung einer Behinderung vollständige Informationen bereitstellen. Sie müssen uns auch unverzüglich benachrichtigen, wenn nach Bestätigung Ihrer Buchung ein gesundheitlicher Zustand oder eine Behinderung auftritt, die Ihre aktive Teilnahme an der Tour oder den Reisearrangements einer anderen Person beeinträchtigen könnten.

Wenn ein Kunde von der The Flash Pack bestätigten Reiseroute abweicht, übernimmt The Flash Pack keine Verantwortung für ihn. Der Kunde erhält während der verbleibenden Tour keine Rückerstattung für nicht in Anspruch genommene Dienstleistungen oder Unterkünfte.

11. BEI TOURÄNDERUNG

Das Unternehmen tut zwar sein Bestes, um alle angebotenen Touren durchzuführen, behält sich jedoch das Recht vor, Fehler in der Broschüre und/oder auf unserer Website beschriebenen Einrichtungen, Dienstleistungen, Preisen oder Reiserouten jederzeit zu ändern und zu berichtigen, vor oder nach der Bestätigung Ihrer Buchung.
Meistens handelt es sich nur um geringfügige Änderungen. Gelegentlich müssen wir auch eine wesentliche Änderung vornehmen. Wenn eine wesentliche Änderung vorgenommen werden muss, wird das Unternehmen den Kunden so schnell wie möglich informieren, sofern es vor der Abreise Zeit dafür gibt.
Bei „garantierten Abreisen“ versprechen wir nicht, keine wesentlichen Änderungen an der Route „Nur Land“ vorzunehmen, es sei denn, wir sind dazu durch höhere Gewalt gezwungen (siehe Abschnitt 13). Diese Garantie gilt jedoch nicht für internationale oder inländische Flüge, die gemäß diesen Bedingungen geändert oder storniert werden können. Eine wesentliche Änderung ist eine Änderung, die vor dem Abflug vorgenommen wurde, von der wir vernünftigerweise erwarten können, dass sie einen großen Einfluss auf Ihre Tour haben wird. Wesentliche Änderungen umfassen wahrscheinlich die folgenden Änderungen, wenn sie vor dem Abflug vorgenommen werden: eine Änderung der Ankunft- und Abflugzeiten Ihrer Flüge nach/aus dem Vereinigten Königreich (wenn wir Ihren internationalen Flug gebucht haben) oder der Dauer Ihrer Tour (ohne internationale Flüge) von 12 oder mehr Stunden, eine Änderung des Abflughafens im Vereinigten Königreich (außer zwischen den Flughäfen in London, einschließlich Stansted und Luton) zu einem für Sie schwerer erreichbaren (wenn wir Ihren internationalen Flug gebucht haben) und wesentliche Änderungen Ihrer Reiseroute. Bitte beachten Sie, dass die Änderung der Fluggesellschaft, des angebotenen Beförderungsmittels, der angegebenen Unterkunft und der Flugzeit(en) für jeden anderen Flug außer eines internationalen Flugs nach/aus
dem Vereinigten Königreich sowie die Änderung der Flugzeit(en) für von uns gebuchte internationale Flüge nach/aus dem Vereinigten Königreich von weniger als 12 Stunden keine wesentlichen Änderungen sind, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben. Wenn der Kunde vor der Abreise auf eine bedeutende Änderung hingewiesen wird, kann er die geänderten Arrangements akzeptieren (ggf. gegen Aufpreis), eine andere verfügbare Tour vom Unternehmen auswählen (wobei die Preisdifferenz gezahlt oder zurückerstattet wird) oder die Buchung stornieren, mit einer vollen Rückerstattung aller an uns gezahlten Beträge. Wenn wir vor der Abreise eine wesentliche Änderung vornehmen müssen, zahlen wir Ihnen, sofern eine Entschädigung fällig ist, mindestens die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Ausgleichsleistungen, je nach den Umständen und dem Zeitpunkt, zu dem die wesentliche Änderung Ihnen oder Ihrem Reisebüro mitgeteilt wird, mit folgenden Ausnahmen. Eine Entschädigung wird nicht gezahlt, und wir übernehmen keine Haftung über die oben genannten Optionen hinaus, wenn wir aufgrund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, eine Änderung vornehmen müssen, deren Folgen wir trotz unserer Anstrengungen nicht vermeiden können. Zu diesen Umständen zählen wahrscheinlich diejenigen, die in Abschnitt 13 „Höhere Gewalt“ aufgeführt sind. Es wird keine Entschädigung gezahlt und die oben genannten Optionen stehen nicht zur Verfügung, wenn es sich um eine geringfügige Änderung handelt. Leider können wir im Falle einer Änderung oder Stornierung durch uns keine Kosten für Visa, Impfungen oder ähnliche Ausgaben übernehmen. Da wir Ihnen empfehlen, ausschließlich vollständig flexible Beförderungsmittel und andere Arrangements (z. B. Unterkunft vor oder nach der Tour) zu buchen, die kostenfrei zu stornieren oder ändern sind, können wir keine Stornierungs-, Änderungs- oder sonstigen Kosten begleichen für Arrangements, die Sie aufgrund einer Änderung Ihrer Tour wechseln oder stornieren müssen.
Entschädigung pro Person, die Ihnen oder Ihrem Reisebüro gezahlt wird, je nach dem Zeitpunkt der Benachrichtigung über die Änderung
Mehr als 42 Tage: keine
41-28 Tage: 18 €
27-14 Tage: 30 €
13 Tage-Reisedatum: 42 €
In seltenen Fällen können wir durch „höhere Gewalt“ (siehe Abschnitt 13) gezwungen werden, Ihre Tour nach der Abreise, aber vor dem geplanten Ende Ihres Urlaubs zu ändern oder zu beenden. Dies ist äußerst unwahrscheinlich, aber wenn diese Situation eintritt, können wir leider keine Rückerstattungen anbieten (es sei denn, wir erhalten sie von unseren Anbietern), keine Entschädigungen zahlen und keine Kosten oder Aufwendungen, die Ihnen dadurch entstehen, begleichen.

12. BEI TOURSTORNIERUNG

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine Tour jederzeit zu stornieren, wird jedoch nicht weniger als 6 Wochen vor Tourbeginn absagen, außer bei höherer Gewalt (siehe Abschnitt 13) oder wenn der Kunde nicht alle Zahlungen (einschließlich des Restbetrages und etwaiger Zuschläge) bei Fälligkeit leistet. Bitte beachten Sie, dass unsere Touren mit Ausnahme der „garantierten Abfahrten“ eine Mindestteilnehmerzahl erfordern, um sie durchführen zu können. Wenn bei einer Tour die Mindestteilnehmerzahl, die erforderlich ist, um sie kommerziell nutzbar zu machen, nicht erfüllt ist, sind wir berechtigt, sie abzusagen. Wir werden Sie oder Ihr Reisebüro mindestens 4 Wochen vor Reiseantritt über eine Stornierung aus diesem Grund informieren. Bei „garantierten Abreisen“ gibt es keine Mindestgruppengröße. Wir werden die Route „nur Land“ nicht stornieren, es sei denn, wir sind aufgrund höherer Gewalt dazu gezwungen (siehe Abschnitt 13).
Wenn wir die Reise stornieren müssen, werden wir es Ihnen so schnell wie möglich mitteilen. Wenn es vor der Abreise noch Zeit dafür gibt und die Stornierung nicht auf eine Nichtzahlung zurückzuführen ist, bieten wir Ihnen eine alternative Tour, die als Kombination anderer Reisen zusammengestellt wird, eine andere verfügbare Tour des Unternehmens (in beiden Fällen mit Zahlung oder Rückerstattung der etwaigen Preisdifferenz) oder eine vollständige Rückerstattung aller an uns gezahlten Beträge, außer etwaiger jährlicher Versicherungsprämien. Leider können wir im Falle einer Änderung oder Stornierung durch uns keine Kosten für Visa, Impfungen oder ähnliche Ausgaben übernehmen. Da wir Ihnen empfehlen, ausschließlich vollständig flexible Beförderungsmittel und andere Arrangements zu buchen, die kostenfrei zu stornieren oder ändern sind, können wir keine Stornierungs-, Änderungs- oder sonstigen Kosten begleichen für Transportmittel oder andere Arrangements, die Sie aufgrund einer Änderung Ihrer Tour wechseln oder stornieren müssen.
Darüber hinaus zahlen wir Ihnen, wenn eine Entschädigung fällig ist, mindestens die in der vorstehenden Tabelle in Abschnitt 11 aufgeführten Ausgleichsleistungen, je nach den Umständen und dem Zeitpunkt, zu dem die wesentliche Änderung Ihnen oder Ihrem Reisebüro mitgeteilt wird, mit folgenden Ausnahmen.
Eine Entschädigung wird nicht gezahlt, und wir übernehmen keine Haftung über die oben genannten Möglichkeiten hinaus, wenn wir (1) aufgrund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, eine Stornierung vornehmen müssen, deren Folgen wir trotz unserer Anstrengungen nicht vermeiden können (zu solchen Umständen zählen wahrscheinlich diejenigen, die in Abschnitt 13 „Höhere Gewalt“ aufgeführt sind) oder
(2) wenn wir die Stornierung vornehmen müssen, weil die Mindestteilnehmerzahl für unsere Tour nicht erfüllt wurde (siehe oben). Es wird keine Entschädigung gezahlt, und die oben genannten Optionen stehen nicht zur Verfügung, wenn wir die Reise aufgrund Ihrer Nichteinhaltung der Anforderungen dieser Buchungsbedingungen, die uns zum Rücktritt berechtigen (z. B. rechtzeitige Zahlung), stornieren.

13. HÖHERE GEWALT

Sofern in diesen Bedingungen nicht ausdrücklich anders angegeben ist, können wir leider keine Haftung übernehmen und keine Entschädigung zahlen, wenn die Erfüllung oder unverzügliche Erfüllung unserer Verpflichtungen aus dem mit Ihnen abgeschlossene Vertrag von Ihnen verhindert oder beeinträchtigt wird oder Sie anderweitig Verletzungen, Schäden, Verluste oder Kosten jeglicher Art als Folge von „höherer Gewalt“ erleiden. In diesen Geschäftsbedingungen bezieht sich der Begriff „höhere Gewalt“ auf ein Ereignis, das wir oder der Anbieter der betreffenden Dienstleistung(en) trotz aller Sorgfalt nicht vorhersehen oder vermeiden können. Zu solchen Ereignissen gehören tatsächliche oder drohende Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, terroristische Aktivitäten, Arbeitskämpfe, Natur- oder Atomkatastrophen, ungünstige Witterungsbedingungen, Krankheiten, Brände und ähnliche Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen.

14. UNSERE VERANTWORTUNG FÜR IHRE TOUR

Buchungen werden unter der Voraussetzung akzeptiert, dass sich Kunden die möglichen Risiken, die mit Abenteuerreisen verbunden sind, bewusst sind und diese akzeptieren sowie dass sie an den Touren, Wanderungen oder Expeditionen, die in unserem Programm enthalten sind, auf eigenes Risiko teilnehmen.

(1) Wir versprechen, sicherzustellen, dass wir die im Rahmen unseres Vertrages mit Ihnen vereinbarten Reisearrangements mit angemessener Sachkenntnis und Sorgfalt treffen, durchführen oder bereitstellen. Dies bedeutet, dass wir vorbehaltlich dieser Bedingungen und der anderen Informationen, die Bestandteil Ihres Vertrages mit uns sind, die Verantwortung übernehmen, wenn Sie zum Beispiel Tod oder Körperverletzung erleiden oder Ihre vertraglich vereinbarten Reisearrangements nicht wie versprochen bereitgestellt werden oder sich als fehlerhaft erweisen weil wir, unsere Mitarbeiter, Vertreter oder Anbieter nicht die angemessene Sachkenntnis und Sorgfalt bei der Planung, Durchführung oder Bereitstellung Ihrer vertraglich vereinbarten Reisearrangements angewendet haben. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür verantwortlich sind, nachzuweisen, dass angemessene Fähigkeiten und Sorgfalt nicht angewendet wurden, wenn Sie einen Anspruch gegen uns erheben möchten. Darüber hinaus haften wir nur für das Tun und Unterlassen unserer Angestellten, Vermittler und Anbieter, die zu dieser Zeit im Rahmen ihrer Beschäftigung (Mitarbeiter) oder in unserem Auftrag (Vertreter und Anbieter) gehandelt haben.
(2) Wir übernehmen keine Verantwortung für Verletzungen, Erkrankungen, Tod, Verlust (einschließlich Verlust persönlicher Besitzgegenstände und Verlust des Vergnügens), Schäden, Aufwendungen, Kosten oder sonstige Beträge oder Ansprüche jeglicher Art, die sich aus Folgendem ergeben: –
Handlung(en) und/oder Unterlassung(en) des betroffenen Kunden oder eines Mitglieds seiner Gruppe oder
Handlung(en) und/oder Unterlassung(en) eines Dritten, die nicht im Zusammenhang mit der Bereitstellung Ihrer Tour stehen und unvorhersehbar oder unvermeidbar oder
„höhere Gewalt“ im Sinne des vorstehenden Abschnitts 13 waren.
(3) Bitte beachten Sie, dass wir keine Verantwortung für Dienstleistungen übernehmen können, die nicht Bestandteil unseres Vertrages sind. Dies umfasst beispielsweise zusätzliche Dienstleistungen oder Einrichtungen, die ein Anbieter für Sie bereitstellt, wenn diese nicht von uns angeboten werden und nicht im Rahmen unseres Vertrages vereinbart waren. Optionale Ausflüge oder Aktivitäten, die während Ihres Urlaubs gebucht werden, sind nicht Bestandteil unseres Vertrages, da diese direkt von den jeweiligen Anbietern für Sie arrangiert werden – siehe den nachstehenden Abschnitt 15 „Optionale Ausflüge und Aktivitäten“. Unabhängig von den auf unserer Website, in Werbematerialien oder anderswo verwendeten Formulierungen versprechen wir lediglich, mit angemessener Sachkenntnis und Sorgfalt vorzugehen, wie oben beschrieben, und übernehmen keine größere oder anderweitige Verantwortung für Sie.
(4) Die Versprechen, die wir Ihnen bezüglich der von uns vereinbarten und im Rahmen unseres Vertrages erbrachten oder arrangierten Dienstleistungen machen sowie die Gesetze und Vorschriften des Landes, in dem Ihr Anspruch oder Ihre Beschwerde erhoben wird, dienen als Grundlage für die Entscheidung, ob die betreffenden Dienstleistungen ordnungsgemäß bereitgestellt wurden. Bitte beachten Sie, dass sich beispielsweise die Maßstäbe für Sicherheit, Hygiene und Qualität je nach Reisezielen, Dienstleistungen und Beförderungsmitteln, die Ihre Tour einschließt, unterscheiden können und verschieden oder niedriger als die im Vereinigten Königreich geltenden sein können. Wenn die jeweiligen Dienstleistungen, aus denen sich der Anspruch oder die Beschwerde ergab, den zu diesem Zeitpunkt für diese Dienste geltenden örtlichen Gesetzen und Vorschriften entsprachen, werden die Dienstleistungen als ordnungsgemäß erbracht betrachtet. Dies wird auch dann der Fall sein, wenn die Dienstleistungen nicht den Gesetzen und Vorschriften des Vereinigten Königreichs entsprechen, die geltend gewesen wären, wenn diese Dienstleistungen im Vereinigten Königreich erbracht worden wären. Eine Ausnahme bilden Fälle, in denen sich der Anspruch oder die Beschwerde auf ein fehlendes Sicherheitsdetail bezieht, was dazu führen könnte, dass ein vernünftiger Ferienreisender die betreffende Tour absagt.
(5) Wie in diesen Bedingungen dargelegt, ist der Höchstbetrag, den wir Ihnen für etwaige Ansprüche gegen uns zahlen müssen, begrenzt. Wir beschränken oder schließen jedoch nicht unsere Haftung für Tod oder Körperverletzung aus, die durch die Fahrlässigkeit von uns oder unseren Mitarbeitern verursacht wurden (vorausgesetzt, sie handelten zu dieser Zeit im Rahmen ihrer Beschäftigung).
Wenn wir für den Verlust und/oder die Beschädigung von Gepäck oder persönlichen Gegenständen (einschließlich Geld) haftbar gemacht werden, ist der Höchstbetrag, den wir an Sie zahlen müssen, 300 € pro betroffener Person, es sei denn, Ihr Anspruch unterliegt einer anderen Höchstbetragsgrenze, gemäß dem nachstehenden Abschnitt 14 (6). Sie müssen sicherstellen, dass Sie über eine entsprechende Reiseversicherung verfügen, um ihre persönlichen Gegenstände zu schützen.
Für alle anderen Ansprüche, die keine Körperverletzungen oder Tod einschließen, müssen wir Ihnen, falls wir aus welchem Grund auch immer haftbar gemacht werden, einen Höchstbetrag zahlen, der dem von oder im Auftrag der betroffenen Person gezahlten Gesamtpreis (ohne Versicherungsprämien und Änderungsgebühren) entspricht, es sei denn, für Ihren Anspruch gilt nach Abschnitt 14 (6) eine andere Höchstbetragsgrenze. Dieser Höchstbetrag wird nur dann gezahlt, wenn alles falsch gelaufen ist und Sie gar keinen Nutzen von Ihrer Tour hatten.
(6) Wenn sich ein Anspruch oder ein Teil eines Anspruchs (einschließlich derjenigen, die Tod oder Körperverletzung einschließen) auf Reisearrangements bezieht (einschließlich des Einstiegs in und/oder Ausstiegs aus einem Beförderungsmittel), die von einem Luft-, See-, Eisenbahn- oder Straßenverkehrsunternehmen bereitgestellt werden, ist der Höchstbetrag der Entschädigung, die wir Ihnen zahlen müssen, begrenzt. Der Höchstbetrag, den wir Ihnen für diesen Anspruch oder einen Teil davon bezahlen müssen, wenn wir aus welchem Grund auch immer haftbar gemacht werden, entspricht dem Höchstbetrag, den der betreffende Beförderer im Rahmen des internationalen Übereinkommens oder der Verordnung, die für die jeweiligen Reisearrangements gilt, zahlen müsste, wenn der Anspruch gegen ihn gestellt wäre (z. B. das Warschauer Abkommen von 1929 in geänderter oder nicht geänderter Fassung und das Montrealer Übereinkommen von 1999 für die Beförderung im internationalem Luftverkehr und/oder für Luftfahrtunternehmen mit einer von einem EU-Land erteilten Betriebsgenehmigung, die Verordnung (EG) Nr. 889/2002 über die Haftung von Luftfahrtunternehmen im inländischen und internationalen Luftverkehr, das Athener Übereinkommen von 1974 für internationalen Seeverkehr und COTIF, das Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr). Bitte beachten Sie: Wenn ein Beförderer im Hinblick auf einen Anspruch oder einen Teil davon gemäß den geltenden internationalen Übereinkommen oder Vorschriften nicht verpflichtet ist, eine Zahlung an Sie vorzunehmen, sind wir ebenfalls nicht verpflichtet, Ihnen eine Zahlung für diesen Anspruch oder einen Teil davon zu leisten. Bei einer Zahlung sind wir berechtigt, Geldbeträge abzuziehen, die Sie von dem Beförderer oder dem Hotelier für die betreffende Beschwerde oder den Anspruch erhalten haben oder erhalten können. Ablichtungen der geltenden internationalen Übereinkommen und Vorschriften sind auf Anfrage bei uns erhältlich.
(7) Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für Schäden, Verluste, Ausgaben oder sonstige Summe(n) welcher Art auch immer übernehmen können, (1) für die wir auf der Grundlage der Buchungsinformationen, die Sie uns vor der Annahme Ihrer Buchung gegeben haben, nicht voraussehen konnten, dass Sie darunter leiden oder leiden würden, wenn wir gegen unseren Vertrag mit Ihnen verstoßen oder (2) die nicht aus einer Vertragsverletzung oder einem sonstigen Verschulden von uns oder unseren Mitarbeitern oder, wenn wir für sie verantwortlich sind, unseren Anbietern hervorgegangen sind. Darüber hinaus können wir keine Haftung für Aufwendungen oder Verluste übernehmen, die einem Geschäft entstehen oder damit in Zusammenhang stehen, einschließlich Verdienstausfall bei Selbstständigen.
(8) Sie müssen uns und unseren Versicherern die Unterstützung bieten, die wir gegebenenfalls
benötigen können.
Zudem müssen sie uns und dem jeweiligen Anbieter Ihren Anspruch oder Ihre Beschwerde gemäß Abschnitt 6 mitteilen.
Bei Beschwerden. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, müssen Sie uns oder unseren Versicherern die Rechte übertragen, die Sie gegen den Anbieter oder gegen denjenigen haben, der für Ihren Anspruch oder Ihre Beschwerde verantwortlich ist (wenn der Betroffene unter 18 Jahre alt ist, sind diese von einem Elternteil oder Vormund zu übertragen). Sie müssen auch der uneingeschränkten Zusammenarbeit mit uns und unseren Versicherern zustimmen, wenn wir oder unsere Versicherer die übertragenen Rechte durchsetzen wollen.

15. OPTIONALE AUSFLÜGE UND AKTIVITÄTEN

Wir und unsere Reiseleiter und -planer können Sie (vor der Abreise und/oder während des Urlaubs) über optionale Aktivitäten und Ausflüge informieren, die nicht Bestandteil Ihrer im Voraus gebuchten Urlaubsarrangements sind und in der Umgebung des besuchten Reiseziels in Anspruch genommen werden können. Wir sind an solchen Aktivitäten oder Ausflügen, die nicht von uns betrieben, überwacht oder kontrolliert werden, nicht beteiligt. Sie werden von örtlichen Betreibern oder anderen Anbietern bereitgestellt, die von uns völlig unabhängig sind, und nicht unbedingt eine eigene Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Sie bilden keinen Teil Ihres Vertrages mit uns, auch wenn wir bestimmte Betreiber/Anbieter vorschlagen und/oder Sie bei der Buchung solcher Aktivitäten oder Ausflüge in irgendeiner Weise unterstützen. Wenn ein Reiseleiter für Sie eine Zahlung annimmt oder anderweitig bei der Buchung einer solchen Aktivität oder eines Ausflugs hilft, handeln wir und der Reiseleiter ausschließlich als Buchungsvermittler für den örtlichen Betreiber/Anbieter der Aktivität oder des Ausflugs, mit dem Sie einen Vertrag abschließen. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des örtlichen Betreibers/Anbieters. Wir können keinerlei Haftung in Bezug auf solche Aktivitäten oder Ausflüge übernehmen und die in Abschnitt 14 (1) unserer Buchungsbedingungen enthaltene Haftungsübernahme gilt nicht für sie. Wir schließen jedoch keine Haftung für Fahrlässigkeit von uns oder unseren Mitarbeitern aus, die zu Tod oder Körperverletzung führt.
Wir können nicht garantieren, dass optionale Aktivitäten oder Ausflüge, die in unserer Broschüre, auf unserer Website oder an anderer Stelle erwähnt werden, während Ihres Urlaubs buchbar sind und/oder wie angegeben betrieben werden, da diese Dienstleistungen weder Teil unseres Vertrages sind noch unserer Kontrolle unterliegen. Sie können aus verschiedenen Gründen nicht verfügbar sein. Alle im Voraus angegebenen Preise sind Richtpreise. Wir haften nicht, wenn Sie eine solche Aktivität oder einen Ausflug aus welchem Grund auch immer nicht buchen können oder wenn die Aktivität oder der Ausflug nicht wie angekündigt betrieben wird.

16. FLÜGE/BEFÖRDERUNGSMITTEL/VERSPÄTUNGEN

Die Abfahrtszeiten für Luft-, See-, Straßen- oder Eisenbahnverkehrsunternehmen sind nur Schätzungen. Vorbehaltlich Abschnitt 11 „Bei Touränderung“ übernehmen wir keine Haftung für Änderungen, Stornierungen oder Verspätungen bei Ihrer Abreise aus oder Anreise in das Vereinigte Königreich oder während Ihrer Tour, egal ob die Änderungen, Stornierungen oder Verspätungen durch ungünstige Witterungsbedingungen, von dem Beförderer, der Fluggesellschaft oder der Flughafenbehörde vorgenommene Fahrplanänderungen, Handlungen von Flugverkehrsleitern, Maschinenschaden, Arbeitskämpfe oder andere Ereignisse oder Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, verursacht werden. Wenn lange Flugverspätungen zum Verlust der Tourzeit führen, werden keine Rückerstattungen von Hotels oder Anbietern gewährt. Ebenso bieten Fluggesellschaften keine Entschädigung für Flugverspätungen an, es sei denn, die Vorschriften der Verordnung über Nichtbeförderung gelten. In Anbetracht des Vorstehenden bietet die Reiseversicherungsgesellschaft der Fluggesellschaft eine finanzielle Entschädigung für Flugverspätungen von mehr als 12 Stunden an, um verlorene Tourzeiten oder verspätete Rückflüge zu decken (diese gilt nicht für Flüge innerhalb eines Routenplans). Ihr Beförderer wird sich jedoch nach eigenem Ermessen bemühen, die Unannehmlichkeiten einer Verspätung durch Bereitstellung von Mahlzeiten und Unterkunft entsprechend der Tages- oder Nachtzeit (abhängig von der örtlichen Verfügbarkeit) zu verringern, wenn es sich um eine Verspätung von mehr als 12 Stunden handelt. Wenn Sie im Falle einer Verspätung Zahlungen für Dienstleistungen leisten, übernimmt das Unternehmen keine Zahlungsverantwortung, es sei denn, wir haben zuvor unsere Zustimmung erteilt. Für Dienstleistungen oder Unterkünfte im Rahmen der Tour, die der Kunde aufgrund seiner Verspätung nicht in Anspruch nimmt, bietet The Flash Pack keine Rückerstattung.
Wenn Ihr Flug storniert oder verspätet ist, Ihr Flugticket herabgestuft wird oder Ihre Fluggesellschaft das Boarding verweigert, kann es sein, dass die Fluggesellschaft Ihnen je nach den Umständen eine Entschädigung zahlen, die Kosten Ihres Fluges erstatten und/oder Ihnen eine Unterkunft und/oder Erfrischungsgetränke bereitstellen muss, gemäß der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 und der Verordnung über die Nichtbeförderung von 2004. In diesem Fall müssen Sie die Entschädigung oder andere Ihnen zustehende Zahlungen von der Fluggesellschaft fordern. Alle Beträge, die Sie gemäß den vorliegenden Verordnungen von der betreffenden Fluggesellschaft erhalten oder erhalten können, umfassen den vollen Betrag Ihres Anspruchs auf Entschädigung oder sonstige Zahlungen, die sich aus einer solchen Stornierung, Verspätung, Herabstufung oder Nichtbeförderung ergeben. Dies schließt auch jegliche Enttäuschung, Sorge, Unannehmlichkeiten oder Auswirkungen auf andere Arrangements ein. Die Tatsache, dass Sie aufgrund einer Verspätung das Recht auf die Stornierung Ihres Fluges haben, berechtigt Sie nicht automatisch dazu, andere Arrangements zu stornieren, selbst wenn diese in Verbindung mit Ihrem Flug getroffen wurden. Wir sind nicht verpflichtet, Ihnen eine Zahlung in Bezug auf die Vorschriften der Verordnung über Nichtbeförderung oder in Bezug auf die Stornierung oder Verspätung von Flügen, die Herabstufung eines Flugtickets oder die Nichtbeförderung zu leisten, da der volle Betrag Ihres Anspruchs auf eine Entschädigung oder sonstige Zahlung (wie oben angegeben) durch die Verpflichtungen der Fluggesellschaft gemäß der Verordnung über die Nichtbeförderung abgedeckt ist. Wenn wir aus welchem Grund auch immer eine Zahlung an Sie oder einen Dritten leisten, für die gemäß der Verordnung über die Nichtbeförderung die Fluggesellschaft verantwortlich ist, müssen Sie Ihren Anspruch auf die betreffende Entschädigung der Fluggesellschaft auf Antrag auf uns übertragen. Wenn Ihre Fluggesellschaft diese Vorschriften nicht erfüllt, sollten Sie eine Beschwerde beim Rat der Nutzer des Lufttransports (Air Transport Users Council) einreichen, unter der Telefonnummer 020 7240 6061 oder auf der Website www.auc.org.uk.

17. SPÄTBUCHUNGEN

Aufgrund der kleinen Gruppen in unseren Touren empfehlen wir, die Buchung so früh wie möglich zu machen.
Bei Buchungen, die innerhalb von 6 Wochen vor Tourbeginn (oder bei bestimmten Touren zu einem früheren Zeitpunkt) eingehen, behalten wir uns das Recht vor, die anfallenden zusätzlichen Kosten zu berechnen.
Bei Buchungen, die innerhalb von 6 Wochen nach Ihrer Tour gemacht werden (oder bei bestimmten Touren zu einem früheren Zeitpunkt), kommt der Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Kunden zustande, sobald die vollständige Zahlung bei dem Unternehmen, unserem autorisierten Reisebüro oder bei The Flash Pack eingegangen ist. Bei Spätbuchungen oder Buchungen von letzten Plätzen ist eine schriftliche Bestätigung der Verfügbarkeit der Tour abzuwarten, bevor Flüge gebucht werden und andere zusätzliche Kosten, die der Kunde möglicherweise für die Teilnahme an der Tour zahlen möchte, berechnet werden, um sicherzustellen, dass kein Fehler auf unserer Website vorliegt. Für Flüge oder zusätzliche Dienstleistungen in Verbindung mit einer nicht verfügbaren Tour wird keine Entschädigung gezahlt, wenn sie vor der schriftlichen Bestätigung von Flash Pack gebucht wurden.

18. BROSCHÜRE/ WEBSITE/SACHLICHE RICHTIGKEIT DER WERRBEMATERIALEN

Die Informationen in unserer Broschüre, auf unserer Website und in unserem anderen Werbematerial sind zum Zeitpunkt der Drucklegung oder Veröffentlichung nach unserem besten Wissen korrekt. Gelegentlich können jedoch Fehler auftreten, insbesondere in Bezug auf die Wechselkurse, und Informationen können später geändert werden. Sie müssen daher sicherstellen, dass Sie alle Details Ihrer gewählten Tour (einschließlich des Preises) zum Zeitpunkt der Buchung bei uns oder Ihrem Reisebüro überprüfen.
Ausstellungsdatum: Juni 2013
The Flash Pack
Chester House 3.30

1-3 Brixton Road London
SW9 6DE

Datenschutzerklärung

Im Sinne des Datenschutzgesetzes von 1998 sind wir, das Unternehmen The Flash Pack Limited, der Datenverantwortliche. Um Ihre Anfragen zu Buchungen und Broschüren zu bearbeiten, Ihre Tour bereitzustellen und Ihnen einen persönlicheren Service zu bieten, müssen wir bestimmte personenbezogene Daten über Sie erfassen. Diese Daten umfassen gegebenenfalls die Namen und Informationen der Mitglieder Ihrer Gruppe, die Kredit- oder Debitkartenangaben oder andere Zahlungsdaten und besondere Anforderungen wie etwa Behinderungen oder Erkrankungen, die sich auf die gewählten Reisearrangements auswirken können, sowie etwaige Diätbeschränkungen, die möglicherweise Ihre Religionszugehörigkeit offenlegen. Wenn wir andere personenbezogene Daten benötigen, teilen wir Ihnen dies mit, bevor wir sie erheben. Wir müssen Ihre personenbezogenen Daten an die Unternehmen und Organisationen weitergeben, die sie benötigen, um Ihre Tour anbieten zu können (z. B. Ihre Fluggesellschaft, das Hotel, andere Anbieter, Kredit- oder Debitkartenunternehmen und Banken). Solche Unternehmen und Organisationen können sich außerhalb von der Europäischen Union, Norwegen, Island oder Liechtenstein befinden, wenn Ihre Tour außerhalb dieser Länder stattfinden soll (oder Lieferanten außerhalb dieser Länder einbezieht). Wir möchten Ihre personenbezogenen Daten auch für zukünftige Marketingzwecke speichern und verwenden (z. B. um Ihnen eine Broschüre oder Informationen zu neuen Funktionen, Touren oder Sonderangeboten zu senden, die Sie unserer Ansicht nach interessieren könnten, auch per E-Mail). Alle Daten, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Buchung an uns weitergeben (einschließlich der Informationen über Behinderungen, Erkrankungen oder Religionszugehörigkeit) werden zwar aufbewahrt, aber wir verwenden nur Namen und Kontaktdaten für Marketingzwecke (sofern Sie nicht angegeben haben, dass Sie dies nicht wünschen). Wir respektieren Ihre Privatsphäre und verkaufen, verleihen, tauschen oder verteilen keine Ihrer personenbezogenen Daten zu keinem Zweck. Gelegentlich beauftragen wir andere Unternehmen, in unserem Auftrag Dienstleistungen zu erbringen, beispielsweise Ihnen Informationen zu senden. Wir stellen diesen Unternehmen nur diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung, die sie benötigen, um die von uns angeforderte Dienstleistung zu erbringen. Sie dürfen diese Daten zu keinem anderen Zweck verwenden. Wir stellen sicher, dass jeder, dem wir Ihre Daten aus diesem Grund übermitteln, bereit ist, sie mit dem gleichen Schutzniveau zu behandeln, zu dem wir selbst verpflichtet sind. Wenn Sie nicht möchten, dass wir alle oder einige dieser Handlungen vornehmen, teilen Sie uns dies bitte mit sobald wie möglich. Außer wenn das Datenschutzgesetz dies ausdrücklich zulässt, werden wir nur die von Ihnen wie oben beschrieben bereitgestellten personenbezogenen Daten verwenden, sofern wir nichts anderes vereinbaren. Wir treffen geeignete Sicherheitsmaßnahmen, um diese Daten zu schützen. Im Allgemeinen haben Sie das Recht, uns (per Brief oder E-Mail) zu fragen, welche Ihrer personenbezogenen Daten von uns aufbewahrt oder verarbeitet werden, zu welchem Zweck und an wen sie weitergegeben werden oder wurden. Für die Beantwortung einer solchen Anfrage berechnen wir eine Gebühr. Wir versprechen, innerhalb von 40 Tagen nach Erhalt Ihrer schriftlichen Anfrage und Gebühr diese zu beantworten. Unter bestimmten Umständen sind wir berechtigt, Ihre Anfrage abzulehnen. Wenn Sie glauben, dass Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, unzutreffend oder unrichtig sind, kontaktieren Sie uns bitte sofort. Da unsere Datenschutzerklärung aufgrund gesetzlicher Entwicklungen geändert werden kann, empfehlen wir Ihnen, diese von Zeit zu Zeit nachzulesen, damit Sie über die Änderungen an der Erfassung und Verwendung personenbezogener Daten Bescheid wissen. Bitte beachten Sie, dass Anrufe zu Schulungs- und Überwachungszwecken aufgezeichnet werden können.