Einen Platz an der Sonne für September sichern

Wer von den Schulferien abhängig ist, muss normalerweise Ende August aus dem Urlaub zurück sein. Aber für die meisten von uns sind Septemberferien perfekt. Während die Mehrheit sich wieder an ihren Schreibtischen einrichtet, erobern wir die Plätze, die die Massen gerade verlassen haben: die Strände, Bars und Resorts auf der ganzen Welt.

September ist die beste Reisezeit, nicht nur weil die Menschenmassen schon abgereist und die Preise niedriger sind – auch weil eine besondere Energie den Wechsel der Jahreszeiten an so vielen unserer Lieblingsplätze begleitet.

Der September liegt zwischen Sommer und Herbst. Die Sommerhitze macht sich aus dem Staub, die Tage werden milder, die Nächte kühler. Die Blätter färben sich sanft, aber das Meer ist noch warm. Und wenn ihr südlich des Äquators unterwegs seid, landet ihr im September an der Schwelle zum Frühling, der neues Leben und sanfte Temperaturen mit sich bringt. Lauter Vorteile also.

Hier ist unsere Auswahl der besten Trips, die ihr jetzt für den September buchen könnt:

Septembersonne auf Sizilien

a view of the harbour in catania sicily in september

In den mittelalterlichen Städten ist es abends noch warm genug, um auf den quirligen Plätzen den ein oder anderen Aperol Sprizz zu genießen. Aber die Massen sind abgereist und man muss sich in Städten wie Noto oder Taormina nicht mehr mühsam den Weg durch den Strom der Urlauber bahnen.

Erfahre mehr: Sieben Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Urlaub

Das Wasser hat im Sommer reichlich Sonne getankt und ist immer noch warm genug zum Baden – ob im Mittelmeer oder in den Felsenbecken der Alcantara-Schluchten.

Gönnt euch eine Auszeit für die Seele auf Sizilien!

Der weite Himmel über Peru

 

Ein klarer Morgen mit strahlend blauem Himmel in den peruanischen Anden: ideal, um den Höhepunkt unserer Reise in Angriff zu nehmen – ein sechs Kilometer langer Höhenweg zum Gipfel des Rainbow Mountain.

Erfahre mehr: Die Top 10 Reiseziele für 2019

Die kühleren Temperaturen sind auch ideal für unsere Mountainbike-Tour durch die Inka-Täler. Auch in der Hauptstadt Lima ist die Sommerhitze (Dezember bis März) noch einige Monate entfernt, sodass wir unsere Pisco Sours ganz entspannt genießen können.

Perus Gipfel rufen!

Faszinierende Kontraste in Vietnam und Kambodscha

a photo of halong bay vietnam in september

Freut euch auf die Verlockungen Südostasiens in Vietnam und Kambodscha im September!
Im Norden kann man Hanoi bei Temperaturen unter 30°C erkunden und auch der Sommerregen macht Pause. Kühle, klare Tage laden zu Wanderungen in den smaragdgrünen Hängen von Sapa ein, während die Halong-Bucht in warmen Dunst gehüllt ist.

Erfahre mehr: Wenn die Karriereleiter nur ein Hamsterrad von innen betrachtet ist

Weiter im Süden, in Saigon und Kambodscha, ist der Monsun noch in vollem Gange – aber das sollte euch nicht abschrecken. Die kurzen tropischen Regenfälle vor allem am Nachmittag, wenn dicke Tropfen auf die Wellblechdächer prasseln, haben ihren eigenen Charme. Strahlender Sonnenschein sorgt hier wie dort für die nötige Vitamin-D-Dosis und in Angkor treten sich die Besucher nicht auf die Füße.

Entdeckt die Geheimnisse Vietnams und Kambodschas!

Frische Luft und Barsargeflüster in Marokko

 

Marokko verspricht zu jeder Jahreszeit eine Fülle von Freuden, aber der September ist besonders. Die Horden, die im Sommer durch Marrakesch und Essaouira ziehen, sind verschwunden, sodass im Basar (selbst auf dem rummeligen Hauptplatz Djemaa el Fna in Marrakesch) und am Strand eindeutig mehr Platz ist.

Erfahre mehr: Genug von Tinder? Schluss mit Dating, lerne einfach neue Leute kennen

Die Tage sind noch warm und sonnig, und die Ausläufer des Atlasgebirges sind grün und saftig – eine herrliche Kulisse für Wanderungen. In der Wüste hat die Winterkälte noch nicht eingesetzt, sodass ihr unter dem Sternenzelt campen könnt.

Stürzt euch ins Marokko-Abenteuer!

Japan frisch und knusprig

a train passing by the hozugawa river surrounded by autumn leaves in japan in september

Auch in Japan ist Ruhe eingekehrt, nachdem die Sommergäste abgereist sind. September ist ein perfekter Monat fürs Land der aufgehenden Sonne: Klare, milde Tage mit wenig Niederschlägen erwarten Besucher und schaffen beste Bedingungen für die Erkundung der Wald- und Bergregionen Japans.

Erfahre mehr: Mein 30. Geburtstag allein am Ende der Welt

Obwohl die berühmte Laubfärbung ihren Höhepunkt erst im Oktober und November erreicht, sieht man auch im Septemberurlaub schon hier und da Orange. Einfach die Augen offenhalten, wenn ihr den Hozugawa-Fluss hinunterfahrt und auf dem Old Hakone Trail zwischen Riesenbäumen und Wasserfällen wandert.

Packt die Koffer für ein Abenteuer für alle Sinne in Japan!

Images: Shutterstock

Subscribe to our newsletter

NICHT VERPASSEN

Melde dich für unseren Newsletter an, um als erster Flash Pack Informationen zu bekommen.

WAS ZU ERWARTEN IST

Höre vor allen anderen von unseren neuen Abenteuern.

Sei der Erste, der über exklusive Flash Pack-Angebote informiert wird.

Habe Zugang zu spannenden Gewinnspielen.

Erhalte wöchentliche Inspirationen und Reiseberichte von Alleinreisenden, genau wie du.